Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb

blog-schule-kreide_boden-miki-fath--unsplash

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb

An dieser Stelle wird die Schulöffentlichkeit der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule fortlaufend über die aktuellsten Ereignisse informiert. Bitte besuchen Sie diese Seite regelmäßig, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Gemeinsam schaffen wir das! Vielen Dank.
Peter Rahrbach, Schulleiter


Wir appellieren an alle Mitglieder der Schulgemeinschaft auf dem Hintergrund des Gesundheitsschutzes und zur Eindämmung der Pandemie, ein generell verantwortungsvolles und umsichtiges Verhalten im täglichen Miteinander zu praktizieren, damit uns gemeinsam der sichere Schulbetrieb auch weiterhin bestmöglich gelingen kann. Vielen Dank für Ihre/Eure Unterstützung!

 

Aktuelle Zuordnung laut Corona-Stufenplan für die Berliner Schulen (07.12. – 11.12.2020):

Stufe 4 (ROT)

Corona-Stufenplan

Muster-Hygieneplan Grundschule

 

Corona-Situation an der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule

bestätigter Covid-19-Fall: 12
Lerngruppen bzw. Klassen in Quarantäne: 3
Kolleg*innen in Quarantäne: 7

(Stand: 04.12.2020)

 

Aktuelle Informationen der Senatsverwaltung

Wir weisen Sie darauf hin, dass für alle Familien, die zum Ende der Ferien aus den sog. Risikogebieten zurückkehren (Definition des RKI, Stand 07.10.2020), eine 14-tägige Quarantäne angeordnet wird: Rückkehr aus Risikogebieten

Nach den Herbstferien greift der sog. „Corona-Stufenplan“. In wöchentlicher Neubewertung (immer donnerstags) werden den Schulen spezifische Empfehlungen für den Unterrichtsbetrieb für die darauffolgende Woche nach dem Prinzip einer Ampel gegeben (Hinweis: Für Grundschulen sind die Seiten 1 und 2 relevant): Corona-Stufenplan

Die Senatsverwaltung hat darüber hinaus einen Brief an alle Elternhäuser sowie ein dazugehöriges Dokument mit wichtigen Links (Schaubilder, Infografiken, Videos, etc.) veröffentlicht: Elternbrief und Wichtige Links

Die Frage „Was tun, wenn mein Kind krank ist?“ versucht die folgende Infografik zu beantworten: Infografik „Was tun…“

Hinweise zum Thema „SICHERHEIT UND HYGIENE AN DER SCHULE“ finden Sie im Schulblog auf unserer Homepage


Beitrag vom 13.08.2020 – Informationen zu den Einschulungen 2020

Am Samstag, dem 15. August werden unsere Schulanfänger*innen eingeschult:

9.00 Uhr > Klassen JüL A, B und C, weitere Informationen
11.00 Uhr > Klassen JüL D, E und F, weitere Informationen
13.00 Uhr > Klassen JüL G, H und I, weitere Informationen

Wir freuen uns auf einen schönen Tag und drücken die Daumen, dass uns das Wetter wohl gesonnen ist.

 

Beitrag vom 07.08.2020 – Start des Schuljahres 2020
Allgemeine Informationen

Das neue Schuljahr startet unter der weiterhin bestehenden Corona-Situation, was uns auch zukünftig vor besondere Herausforderungen stellen wird.

Wir appellieren deshalb an alle Mitglieder der Schulgemeinschaft auf dem Hintergrund des Gesundheitsschutzes und zur Eindämmung der Pandemie, ein generell verantwortungsvolles und umsichtiges Verhalten im täglichen Miteinander zu praktizieren, damit uns gemeinsam der sichere Schulbetrieb bestmöglich gelingen kann. Vielen Dank für Ihre/Eure Unterstützung!

Wer die Ferien in den sogenannten Risikogebieten verbracht hat, möge bitte unbedingt sicherstellen, dass keine Infektion mit dem Covid-19-Virus vorliegt. Als Risikogebiet gelten alle Länder, die vom Robert-Koch-Institut fortlaufend definiert werden: Robert-Koch-Institut > Risikogebiete

Im Land Berlin wird der Schulbetrieb ab kommendem Montag mit dem vollumfänglichen Regelunterricht für alle Kinder aufgenommen. Dabei gelten auch weiterhin die bereits bekannten Regeln, wie das regelmäßige Händewaschen, das intensive Lüften der Unterrichtsräume und das weiterhin bestehende Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme. Ihre Kinder dürfen ein eigenes Desinfekionsmittel oder Hygienetücher für die Hände mit sich führen und diese unter Aufsicht verwenden, eine allgemeine Versorgung durch die Schule ist nicht vorgesehen.

Ab sofort wird eine Maskenpflicht an den Schulen eingeführt. Ihre Kinder müssen ihren Mund-Nasen-Schutz auf allen Verkehrswegen und an allen Begegnungsorten innerhalb der Gebäude tragen. Dazu gehören u.a. die Flure, Treppenhäuser, Toilettenräume usw. Die Masken dürfen im Klassenraum abgenommen werden, wenn ihr Kind seinen Sitzplatz eingenommen hat. Bitte achten Sie täglich auf die Ausrüstung Ihrer Kinder mit einem passenden Mund-Nase-Schutz und geben ihm bitte auch eine weitere Ersatzmaske mit. Der Personenverkehr in den Gebäuden soll möglichst gering gehalten werden, sodass wir alle Eltern bitten, den Aufenthalt so kurz wie möglich zu gestalten oder bestenfalls gänzlich zu vermeiden.

Sollte Ihr Kind erkältungsähnliche Symptome haben, so bitten wir Sie, Ihr Kind nicht zur Schule zu schicken und morgens im Sekretariat telefonisch krankzumelden.

Gern leite ich an dieser Stelle auch den Elternbrief der Senatorin Frau Scheeres zum Schulstart 2020 an Sie weiter sowie ein weiteres Dokument mit wichtigen „Fragen und Antworten“:

Elternbrief der Senatorin

Fragen und Antworten

 

Reinigung und Hygiene

Mit Beginn des Schuljahres wird die laufende Unterhaltsreinigung wieder zu den vereinbarten Konditionen vollumfänglich aufgenommen. Dies gilt ebenso für die tägliche Zwischenreinigung der Sanitäranlagen. Die zuständige Reinigungsfirma ist bis auf Weiteres ebenfalls mit der 2x täglichen und gründlichen Reinigung von Türklinken, Griffe etc.  beauftragt. Darüber hinaus werden den Schulen kurzfristig weiteres Desinfektionsmittel und Mund-Nasen-Schutzmasken zur Verfügung gestellt werden.

Essensverträge und Organisation des Mittagessens

Ab diesem Schuljahr gibt es vom Senat eine neue Vorgabe, damit alle Kinder das kostenfreie Mittagessen weiterhin in Anspruch nehmen können. So ist es nötig, dass die Eltern bzw. die Personensorgeberechtigten eine Vereinbarung in zweifacher Form unterzeichnen und ein Exemplar bis zum Dienstag, dem 18.08.2020 bei Frau Sauer im Sekretariat abgeben.

Die Klassenleiter*innen erhalten die Vereinbarungen sowie ein kurzes Anschreiben und teilen diese an die Schüler*innen aus. An die Eltern der zukünftigen Erstklässler*innen teilen die Erzieher*innen die Unterlagen aus.

Die Unterlagen finden Sie auch HIER oder auf unserer Homepage

Des Weiteren möchten wir Ihnen mitteilen, dass das Mittagessen aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht in gewohnter Weise gestaltet werden kann. Es ergeben sich bis auf Weiteres folgende Veränderungen:

  • Kein Schüsselessen, sondern Telleressen; das Küchenpersonal gibt die Portionen aus,
  • zur schnelleren Ausgabe wird es zunächst nur vegetarisches Essen geben,
  • die hintere Mensatür wird als Eingang und die vordere als Ausgang benutzt; die Türen werden beschriftet,
  • die Gruppen warten vor dem Eingang; nur eine Klasse tritt mit Erzieher*in ein; Kinder nehmen in ihrem Bereich Platz; sobald die Klasse vollständig sitzt, darf die nächste Klasse eintreten; verlassen wird die Mensa durch den Ausgang.
Schwimmunterricht in der 3. Jahrgangsstufe

Die Berliner Bäderbetriebe (BBB) haben gemeinsam mit dem Gesundheitsamt und in Absprache mit der Schulsenatsverwaltung ein Konzept für den Schwimmunterricht entwickelt. Sobald den Bezirken das Konzept vorliegt informiere ich Sie, ab wann und unter welchen Bedingungen das Schulschwimmen für die Kinder der 3. Jahrgangsstufe stattfinden wird. Vor dem 31.08.2020 wird der Schwimmunterricht in der Schwimmhalle aber noch nicht möglich sein.

Einschulungen am Samstag, dem 15. August 2020

In diesem Jahr kann es leider keine zentralen Feiern in unserer Aula geben. Wir haben uns für eine veränderte Form der Einschulungen entschieden, über die alle Familien unserer Schulanfänger*innen zeitnah per Elternbrief informiert werden.

 


Beitrag vom 30.05.2020 – Schulorganisatorisches / FAQ 2
Sommerferien – die Ferienbetreuung wird nun doch angeboten…

Für alle kam die Nachricht überraschend, dass der Betrieb der ergänzenden Förderung und Betreuung (Hort) mit dem Ferienbeginn wieder vollumfänglich aufgenommen wird. Die Notbetreuung findet ab dem 25. Juni demnach nicht mehr statt.

Wir bitten Sie nun um Ihre Unterstützung bei der Planung:

Bitte teilen Sie uns über das folgende Dokument mit, wann und in welchem Zeitrahmen Ihr Kind in den Sommerferien anwesend sein wird:

Rückmeldung Betreuung in den Sommerferien

Der Freizeitbereich ist vom 13. – 24. Juli 2020 geschlossen. Sollten Sie dennoch eine Betreuung in diesem Zeitraum benötigen, tragen Sie dies bitte ebenfalls in dem Formular ein. Wir werden gemeinsam nach einer Lösung suchen…

Wir bitten um Rückgabe des Vordruckes bis 10.06.2020 gerne per Mail (hort.glassbrenner@diakonie-stadtmitte.de).

Sollten wir bis zum 10.06. keine Mitteilung von Ihnen erhalten, gehen wir davon aus, dass keine Ferienbetreuung benötigt wird.

Vielen Dank und herzliche Grüße,

Uwe Reichwaldt und Franziska Carus

Leitung des Freizeitbereichs der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule

JüL-Klassen – Erhöhung der Präsenzzeiten

Ab nächster Woche erhöhen wir die Präsenzzeit der JüL-Klassen um jeweils 2 Stunden nach hinten. Demnach werden die Kinder auch erst später abgeholt werden müssen:

JüL C, E und F > 8.00 – 13.30 Uhr

JüL D, H und G > 8.30 – 14.00 Uhr

JüL I und B > 9.00 – 14.30 Uhr

JüL A > 9.30 – 15.00 Uhr

Bitte bestätigen Sie – formlos z.B. mit einem kurzen Brief – gegenüber der Klassenleitung, dass Sie Ihre Kinder ab der kommenden Woche zur entsprechend späteren Tageszeit abholen werden. Vielen Dank!

Essensversorgung – Lunchpakete für alle Kinder

Ab kommender Woche stehen für alle Kinder kostenfreie Lunchpakete zur Verfügung, die täglich um 11.00 Uhr von unserem Mensacaterer angeliefert werden.

Für die Kinder der Notbetreuung wird es auch weiterhin ein warmes Mittagessen geben.

 

Beitrag vom 26.05.2020 – Schulorganisatorisches / FAQ

Die Informationen folgen den Vorgaben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie für alle Schulen im Land Berlin.

Versetzung in die nächste Klassenstufe

Die Versetzung der Kinder in die nächsthöhere Klassenstufe ist grundsätzlich nicht gefährdet. Eine Ausnahme bilden die Empfehlungen des Verweilens in der flexiblen Schulanfangsphase (Klassenstufen 1 und 2), welche bereits im Rahmen der Lernentwicklungsgespräche im Februar/März mit den Eltern in einzelnen Fällen thematisiert wurden.

Leistungsbewertung

Die Rechtsabteilung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (SenBJF) gibt vor, dass die 5 Wochen vor der Schulschließung im zweiten Schulhalbjahr inklusive der noch austehenden Präsenztage bis zu den Sommerferien ausreichen, um Leistungen grundsätzlich bewerten zu können. Dabei dürfen die erbrachten Leistungen im Rahmen des Home-Schoolings anteilig herangezogen werden, jedoch auf dem Hintergrund der sehr unterschiedlichen familiären Bedingungen grundsätzlich nicht zu einer Verschlechterung der Bewertungen führen. Auch das Arbeits- und Sozialverhalten kann laut Senatsverwaltung auf Basis der 5-Wochen-Regelung samt ausstehender Präsenztage beurteilt werden.

Die Teilnoten im Fach Deutsch (Klassen 4-6) werden im zweiten Schulhalbjahr ausgesetzt, es wird lediglich eine Gesamtnote für das Fach Deutsch erteilt.

Zeugnisse

Die Zeugnisse dürfen in diesem Jahr bereits ab Montag, dem 22. Juni an die Kinder ausgegeben werden, wobei das Datum auf dem Zeugnis weiterhin mit dem 24. Juni 2020 ausgewiesen sein wird – dem eigentlich letzten Schultag dieses Schuljahres.

Zur Organisiation der Zeugnisausgabe in den einzelnen Klassen werden wir Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt weitere Informationen zukommen lassen.

Schwimmunterricht der 3.-Klässler*innen

Der Schwinmunterricht konnte auf dem Hintergrund der Schließung aller Bäder im Land Berlin seit dem 17. März 2020 nicht fortgeführt werden.

Inwieweit ein Schwimmunterricht auch im Folgejahr nach den Sommerferien für die – dann in der 4. Jahrgangsstufe befindlichen – Kinder nachgeholt werden kann, das wissen wir bis heute leider nicht. Die Schulleitung setzt sich dafür jedoch gegenüber der Senatsverwaltung ein!

Radfahrprüfungen in den 4. Klassen

Im 4. Schuljahr finden planmäßig die theoretischen und praktischen Radfahrpüfungen statt. Die praktischen Prüfungen können in der verbleibenden Zeit bis zu den Sommerferien nicht mehr durchgeführt werden.

Wir arbeiten gemeinsam mit dem Verkehrsbeauftragten der Berliner Polizei – Herrn Baumgart – an einer Lösung, so dass die Kinder die praktische Radfahrprüfung zu Beginn des 5. Schuljahres nachholen können.

Sommerferien – Notbetreuung oder Sommerschule

Die Sommerferien werden planmäßig vom 25.06. – 09.08.2020 stattfinden.

Die Notbetreuung wird im Freizeitbereich aufrecht gehalten, ein Ferienprogramm für alle Kinder der Schule kann in diesem Jahr leider nicht angeboten werden, was wir sehr bedauern.

Inwieweit die geplante „Komplett-Schließung“ in der Zeit vom 13. – 24.07.2020 aufrecht erhalten wird, das wissen wir zurzeit noch nicht.

Für Kinder der 1. und 2. Jahrgangsstufe aus sozial schwachen Familien will der Senat in den Ferien die sog. „Sommerschulen“ einrichten. Dazu werden die anspruchsberechtigten und von der Schule gemeldeten Kinder nach Rücksprache mit den Elternhäusern an einzelnen Ferientagen an der Schule durch externe Mitarbeiter*innen freier Träger fortlaufend im Lernprozess begleitet.

Weitere Informationen zur Sommerschule: Kurz-Konzept der Sommerschulen

 

Beitrag vom 18.05.2020 – Schulöffnung für alle Jahrgänge ab dem 25. Mai

Wenn die Abläufe in einem „normalen“ Schuljahr für 18 Klassengemeinschaften geplant werden müssen, steht die Schulleitung in diesen Zeiten vor der unglaublichen Herausforderung, den Schulbesuch von nun mittlerweile 54 Teilgruppen über die Woche hinweg, an verschiedenen Tagen und dann auch noch zu unterschiedlichen Tageszeiten zu planen.

Insofern lässt sich der Schulbesuch aller Kinder bis zu den Sommerferien unter den gegebenen Bedingungen des Infektionschutzes während der Pandemie nur noch an einzelnen Tagen realisieren.

Ab Montag, dem 25. Mai werden wieder alle Kinder unserer Schule an einzelnen Tagen im Rahmen des Präsenzunterrichts bis zu den Sommerferien am Schulleben teilnehmen können:

1. Klassenstufe > immer dienstags
2. Klassenstufe > immer donnerstags
3. Klassenstufe > immer freitags
4. Klassenstufe > immer montags, mittwochs, freitags / in drei Gruppen geteilt
5. Klassenstufe > immer montags, dienstags, mittwochs und donnerstags / in zwei Gruppen geteilt
6. Klassenstufe > immer montags, dienstags, mittwochs und donnerstags / in zwei Gruppen geteilt

Die Einzelheiten des Präsenzunterrichts werden Ihnen von den jeweiligen Klassenleitungen mitgeteilt (Stundenplan, Unterrichtsbeginn bzw. – schluss, usw.).

Die Hortbetreuung am Nachmittag entfällt bis auf Weiteres; die Kinder gehen nach dem Unterricht wieder nach Hause (Ausnahme für Kinder in der Notbetreuung)

Das Mittagessen kann bis auf Weiteres nicht mehr angeboten werden.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und hoffen, dass wir bald wieder zu einem „normalen Schulbetrieb“ zurückkehren können; das liegt jedoch leider nicht in unserer alleinigen Entscheidung…

 

Beitrag vom 11.05.2020 – Sukzessive Schulöffnung: Rückkehr der JüL-Klassen

Die Planung für die tageweise Rückkehr der JüL-Klassen bis zu den Sommerferien steht: Den Auftakt machen noch in dieser Woche die 1.-Klässler*innen, die am Donnerstag (14.05.) und am Freitag (15.05) ihre ersten zwei Tage am Stück in der Schule verbringen werden.

Ab nächster Woche gelten dann feste Präsenztage für die drei Klassenstufen in JüL, immer für 4 Unterrichtsstunden inkl. einer Hofpause:

1. Jahrgangsstufe immer dienstags (Start bereits nächste Woche am 19.05.)

2. Jahrgangsstufe immer donnerstags (Start am 28.05. / Woche nach Himmelfahrt)

3. Jahrgangsstufe immer freitags (Start am 29.05. / Woche nach Himmelfahrt)

Alle weiteren Informationen (z.B. die konkreten Unterrichtszeiten und Stundenpläne, die zu nutzenden Eingänge im Gebäude und die – damit verbunden – zu laufenden Wege, die klassenspezifischen Planungen, …) werden Ihnen in Kürze durch die zuständigen Klassenleitungen mitgeteilt.

 

Beitrag vom 07.05.2020 – Sukzessive Schulöffnung: Rückkehr der 1. Klassen

Die Ereignisse überschlagen sich in den letzten Tagen, was Sie sicherlich auch der Presse entnehmen konnten. Wir werden in den Schulen tagtäglich mit neuen Planungen der Senatsverwaltung konfrontiert und arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung der nächsten Schritte. Gestern Abend wurden wir von der Mitteilung überrascht, dass nun auch alle Schülerinnen und Schüler der 1. Klassenstufe ab dem 11. Mai in die Schulen kommen sollen. In Absprache mit der Schulaufsicht des Bezirkes werden die Schulen dieses aber erst im Laufe der kommenden Woche schrittweise angehen können.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass dafür weitere umfangreiche Planungen von Nöten sind, die sich in der Kürze der Zeit nicht bewältigen lassen. Wir setzen Sie in Kenntnis, sobald wir tragbare Lösungen für den Präsenzunterricht der 1. Klassenstufe gefunden haben!

Bitte schicken Sie Ihre Kinder aus der 1. Klassenstufe am Montag noch nicht zur Schule!

 

Beitrag vom 06.05.2020 – Sukzessive Schulöffnung: Rückkehr der 5. Klassen ab dem 11. Mai

Ab kommendem Montag kehren nun auch die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs im Rahmen des sog. Präsenzunterrichts tageweise an die Schule zurück. Die Klassen wurden dazu in Gruppen aufgeteilt und werden an unterschiedlichen Tagen zunächst in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch unterrichtet. Die Kinder und Eltern werden von den Klassenleitungen über die jeweils klassenspezifischen Organisationsformen (Tagesbeginn, Schulschluss, Pausenzeiten, etc.) informiert.

Der Präsenzunterricht vor Ort und das weiterhin notwendige Home-Schooling verstehen sich dabei als Einheit im Sinne der Unterrichtsabdeckung.

Die Kinder und Familien der 6. Klassen haben die folgenden Hinweise bereits erhalten.
Diese gelten natürlich auch für die Kinder der 5. Klassen:

Verhaltensregeln für Kinder in der Schule

Bestätigung der Kenntnisnahme durch Kinder und Eltern

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Klassenleitungen oder an die Schulleitung: adolf-glassbrenner-schule@web.de

 

Beitrag vom 29.04.2020 – Sukzessive Schulöffnung: Rückkehr der 6. Klassen ab dem 4. Mai

Ab kommendem Montag kehren die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs im Rahmen des sog. Präsenzunterrichts tageweise an die Schule zurück. Die Klassen wurden dazu in Gruppen aufgeteilt und werden an unterschiedlichen Tagen zunächst in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch unterrichtet. Die Kinder und Eltern werden von den Klassenleitungen über die jeweils klassenspezifischen Organisationsformen (Tagesbeginn, Schulschluss, Pausenzeiten, etc.) informiert.

Der Präsenzunterricht vor Ort und das weiterhin notwendige Home-Schooling verstehen sich dabei als Einheit im Sinne der Unterrichtsabdeckung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Klassenleitungen oder an die Schulleitung: adolf-glassbrenner-schule@web.de

 

Beitrag vom 23.04.2020 – Notbetreuung ab dem 27.04.2020: Erweiterung der anspruchsberechtigten Berufsgruppen und Alleinerziehende

Ab dem kommenden Montag, 27.04.2020, werden die anspruchsberechtigten Berufsgruppen erweitert und auch Alleinerziehende können von der Notbetreuung an der Schule Gebrauch machen. Definition Alleinerziehende: Mütter oder Väter, die ledig, verwitwet, dauernd getrennt lebend oder geschieden sind und nicht mit einem anderen Erwachsenen, jedoch mit ihrem Kind oder ihren Kindern in ständiger Haushaltsgemeinschaft zusammenleben.

Eine aktualisierte Übersicht finden Sie hier: Wer hat Anspruch auf eine Notbetreuung ab dem 27.04.2020?

Das Formular zur Anmeldung für die schulische Notbetreuung finden Sie hier: Selbsterklärung der Eltern / Notbetreuung an Schulen

Wir bitten Sie im Sinne der Personalplanung darum, uns einen Betreuungsbedarf bis spätestens Samstag, 25.04., 14.00 Uhr per Mail zu melden und sowohl die notwendigen Wochentage als auch die konkreten Tageszeiten zu benennen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Schulleitung: adolf-glassbrenner-schule@web.de

AKTUELLE INFORMATIONEN FINDEN SIE AUCH JEDERZEIT AUF DER HOMEPAGE DER SENATSVERWALTUNG > NOTBETREUUNG AN SCHULEN

 

Beitrag vom 20.04.2020 – Schulschließung wird verlängert – die Notbetreuung läuft weiter

Auch nach den Osterferien bleiben die Schulen weiterhin geschlossen. Eine Notbetreuung wird für Kinder von Familien angeboten, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten. Weitere Informationen: Wer hat Anspruch auf eine Notbetreuung?

Das Formular zur Anmeldung finden Sie hier: Selbsterklärung der Eltern / Notbetreuung an Schulen

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Schulleitung: adolf-glassbrenner-schule@web.de

AKTUELLE INFORMATIONEN FINDEN SIE JEDERZEIT AUF DER HOMEPAGE DER SENATSVERWALTUNG > NOTBETREUUNG AN SCHULEN

 

Beitrag vom 14.04.2020 – Wie geht es weiter nach den Osterferien?

Laut eines Interviews mit dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller werden die Schulen frühestens ab dem 27.04. sukzessive wieder für den Unterricht geöffnet. Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir demnach von einer erneuten Woche der Notbetreuung im Anschluss an die Osterferien vom Mo. 20. –  Fr. 24.04.20 aus.

Das „Home-Schooling“ wird sich demzufolge um eine weitere Woche verlängern. Unsere Kolleg*innen werden alle Familien entsprechend fortlaufend mit Lernmaterialien versorgen.

 

Beitrag vom 09.04.2020 – Wie geht es weiter nach den Osterferien?

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir diese Frage leider nicht beantworten. Wir müssen die Beratungen der Bundesregierung und des Berliner Senats hinsichtlich möglicher Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen und insbesondere der Wiederaufnahme eines möglichen Schulbetriebes abwarten.

 

Beitrag vom 01.04.2020 – Notbetreuung in den Osterferien

Auch während der Ferien findet im Kinderhaus eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten – und unabhängig von einem bestehenden Betreuungsvertrag -, statt.

Bitte informieren Sie uns insbesondere, wenn eine Betreuung vor 8 Uhr sowie nach 16 Uhr notwendig ist:

Leitung des Freizeitbereiches

Telefon: 77 00 84 42

Mail: hort.glassbrenner@diakonie-stadtmitte.de

 

Beitrag vom 21.03.2020 – Veränderte Regelung zum Anspruch auf Notbetreuung „Ein-Eltern-Regelung“

Nach einwöchiger Laufzeit hat der Senat heute eine Nachjustierung der Notbetreuungs-Regelung beschlossen.

Pressemitteilung der Senatsverwaltung: Veränderte Regelung zum Anspruch auf Notbetreuung

Die strikte Regelung, dass beide Elternteile in den festgelegten systemrelevanten Berufsgruppen arbeiten müssen, wird demnach für einige dieser definierten Berufsgruppen aufgehoben. Künftig gilt, dass in einigen dieser ausgewählten Berufsgruppen nurmehr ein Elternteil dort tätig sein muss.

Diese „Ein-Elternregelung“ gilt künftig für folgende systemrelevante Berufsgruppen:
– Gesundheitsbereich (ärztliches Personal, Pflegepersonal und medizinische Fachangestellte, Reinigungspersonal, sonstiges Personal in Krankenhäusern, Arztpraxen, Laboren, Beschaffung und Apotheken)
– Pflege
– Polizei
– Feuerwehr
– Justizvollzug
– Behindertenhilfe
– Einzelhandel (Lebensmittel- und Drogeriemärkte).

Bitte teilen Sie uns bestenfalls schon am Wochenende per E-Mail mit, ob Sie ihr Kind nach der neuen Regelung ab Montag, dem 23.03.2020 in die Notbetreuung schicken werden, damit wir personell vorbereitet sind: adolf-glassbrenner-schule@web.de

Bitte füllen Sie den folgenden Antrag aus und bringen ihn am Montag mit in die Schule (im Sekretariat ist der Antrag ebenfalls erhältlich, falls Sie keine Möglichleit zum Ausdrucken haben).

Antrag auf Notbetreuung

 

Beitrag vom 18.03.2020 – Tägliche Sportstunde von ALBA Berlin im Internet

Ab heute bietet der Basketballverein ALBA Berlin täglich um 10.00 Uhr eine Sportstunde für Grundschulkinder im Internet an:

Weitere Informationen: Tägliche Sportstunde

Vielleicht finden Sie Zeit in den Familien, dieses Angebot in den täglichen Ablauf als willkommene Abwechslung einzubinden?

 

Beitrag vom 16.03.2020 – Anregungen für Eltern zur Fortführung des Lernprozesses in der „heimischen Beschulung“

Liebe Eltern der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule,

sehr gern stelle ich Ihnen die Anregungen des Grundschulverbandes für die „häusliche Beschulung“ zur Verfügung, welche ich als sehr hilfreich und für ebenso sinnvoll bewerte. Unsere Lehrkräfte haben Ihren Kindern Arbeitsmaterialien mit nach Hause gegeben, welche auch bestenfalls im Alltag eingebunden werden. Jedoch muss ein „gesundes“ Maß gefunden werden. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass Eltern die Rolle der Lehrkräfte nicht ersetzen können und auch nicht sollen!

Das folgende Schreiben gibt den Elternhäusern sehr gute Hinweise, wie eine gute Fortführung der Lernprozesse begleitet werden und gelingen kann:

Anregungen für Eltern zur „heimischen Beschulung“

Peter Rahrbach (Schulleiter)

 

Beitrag vom 16.03.2020 – Organisation der Notbetreuung

Die Adolf-Glaßbrenner-Grundschule bietet ab Dienstag, dem 17. März eine Notbetreuung für Kinder an, deren Eltern beide in „systemrelevanten Berufen“ tätig sind und keine häusliche Betreuung organisieren können. Voraussetzung für die Notbetreuung ist die Einreichung einer Selbsterklärung (siehe dazu auch Beiträge weiter unten).

8.00 – 12.00 Uhr: Betreuung in der Schule > Haus A

12.00 – 16.00 Uhr: Betreuung im Freizeitbereich (inkl. Mittagessen) > Kinderhaus

Sollten Sie eine frühere Betreuung (ab 6.00 Uhr) bzw. eine spätere Betreuung (bis 18.00 Uhr) benötgen, so wenden Sie sich bitte direkt an die Leitung des Freizeitbereiches: Tel 77 00 84 42 oder Mail hort.glassbrenner@diakonie-stadtmitte.de

Alle Kinder der Notbetreuung bringen bitte die Schulmaterialien mit, welche Ihnen von den Lehrkräften zur Bearbeitung ausgehändigt wurden.

 

Beitrag vom 16.03.2020 – Formular: Antrag auf Notbetreuung der Kinder für Eltern aus „systemrelevanten Berufen“

Ab sofort steht das Formular zur Verfügung, mit dem Eltern aus „systemrelevanten Berufen“ eine Notbetreuung an der Schule beantragen können. Eine Notbetreuung ist nur möglich, wenn beide Elternteile keine häusliche Betreuung ihres Kindes / ihrer Kinder gewährleisten können. Das Formular ist bitte umgehend ausgefüllt in der Schule abzugeben.

 

Beitrag vom 15.03.2020 – Notbetreuung der Kinder für Eltern aus „systemrelevanten Berufen“

Das Kollegium der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule berät Montagmittag (16.03., 12.00 Uhr) über die genaue Umsetzung der Maßnahmen, falls in Elternhäusern ein Bedarf zur Notbetreuung besteht. Sollten Sie uns schon vorab einen Bedarf melden können, so würden wir uns über eine kurze Information per Mail freuen (siehe dazu anspruchsberechtigte Personengruppen weiter unten). Das erleichtert uns allen die kurzfristige Planung, vielen Dank!

 

Die Senatskanzlei hat heute die Liste mit den systemrelevanten Berufen für die Kita- und Schul-Notbetreuung für Eltern veröffentlicht.

Wer hat Anspruch auf Kita- und Schul-Notbetreuung?

Der Senat hat die Liste der anspruchsberechtigten Berufsgruppen für die Kita- und Schulnotversorgung festgelegt. Die Notbetreuung kann nur von Eltern in Anspruch genommen werden, die in systemrelevanten Berufen arbeiten und keine andere Möglichkeit einer Kinderbetreuung organisieren können.

Die Senatsverwaltung hat entschieden, dass es für die Notbetreuung in Kitas und Schulen eine Selbsterklärung der Eltern, welche die Notbetreuung in Anspruch nehmen wollen, geben soll.

In dieser Selbsterklärung bestätigen die Eltern/Sorgeberechtigten, dass sie

a) einer der definierten Berufsgruppen angehören sowie
b) keine andere Betreuungsmöglichkeit für ihr Kind einrichten können.

 

Ein verwendbares Muster der Selbsterklärung und weitere Informationen werden an die Schulen und Kitas versendet.

Information des Senats:
In Berlin werden ab dem 17. März alle Kitas und allgemeinbildenden Schulen geschlossen. Für die Kita-Kinder und Schulkinder der Grundstufen 1 bis 6 wird es eine Notbetreuung geben. Die Notbetreuung kann nur von Eltern in Anspruch genommen werden, die in systemrelevanten Berufen arbeiten und keine andere Möglichkeit einer Kinderbetreuung organisieren können. Der Senat von Berlin hat sich auf folgende anspruchsberechtigte Berufsgruppen für die Kita- und Schulnotversorgung verständigt:

  • Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen,
  • Justizvollzug,
  • Krisenstabspersonal,
  • Betriebsnotwendiges Personal von BVG, S-Bahn, BWB, BSR, weiterer Unternehmen des ÖPNV sowie der Ver- und Entsorgung, Energieversorgung (Strom, Gas),
  • Betriebsnotwendiges Personal im Gesundheitsbereich (insbesondere ärztliches Personal, Pflegepersonal und medizinische Fachangestellte, Reinigungspersonal, sonstiges Personal in Krankenhäusern, Arztpraxen, Laboren, Beschaffung, Apotheken),
  • Betriebsnotwendiges Personal im Pflegebereich,
  • Betriebsnotwendiges Personal und Schlüsselfunktionsträger in öffentlichen Einrichtungen und Behörden von Bund und Ländern, Senatsverwaltungen, Bezirksämtern, Landesämtern und nachgeordneten Behörden, Jobcentern und öffentlichen Hilfeangeboten und Notdienste,
  • Personal, das die Notversorgung in Kita und Schule sichert,
  • Sonstiges betriebsnotwendiges Personal der kritischen Infrastruktur und der Grundversorgung.

Quelle: Seite der Senatsverwaltung

 

Beitrag vom 13.03.2020 – Sicherung der Kommunikation „Schule – Elternhäuser“

Für die Sicherung der Kommunikation in den kommenden Wochen zwischen Schule und Elternhäusern bitten wir folgende Hinweise dringend zu beachten:

1. Alle gewählten Elternvertreter*innen sichern bitte zeitnah die Aktualität der internen Mailverteiler in den jeweiligen Klassen

2. Die funktionierenden Mailverteiler in den einzelnen Klassen dienen der Absicherung eines möglichst kontinuierlichen Lernprozesses Ihrer Kinder

3. Die Klassenleitungen werden bei Bedarf und in Absprache mit den jeweiligen Fachlehrer*innen kontinuierlich Arbeitshinweise und Aufgaben über den Kontakt zu den Elternvertetungen an die Elternhäuser der einzelnen Klassen versenden.

Wir apellieren an alle Eltern, diese Bemühungen im Interesse Ihrer Kinder durch begleitende Schritte zu unterstützen und so einem Abbruch der Lernarbeit entgegenzuwirken. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

 

Beitrag vom 13.03.2020 – Fahrradwochen der 4. Klassen

Liebe Eltern der 4. Klassen,

der für kommenden Dienstag angesetzte Eltern-Informationsabend (17.03. / 18.00 Uhr / Aula) zum Thema „Fahrradwirklichkeit“ für die 4. Klassen wurde abgesagt. Alle relevanten Informationen zu den Fahrradwochen entnehmen Sie bitte den beiden folgenden Dokumenten, welche uns vom zuständigen Verkehrssicherheitsberater der Berliner Polizei Herrn Baumgart auf Nachfrage der Schulleitung freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden.

Informationen zum Ablauf Fahrradwochen

Einverständniserklärung zur Teilnahme

Alle Elternhäuser werden die Unterlagen auch noch einmal über die Postmappen ihrer Kinder nach Hause gesendet bekommen, unsere Schulsekretärin Frau Sauer kümmert sich um die Verteilung. Wir bitten alle Elternhäuser um Rücksendung der „Einwilligungserklärung“, für die Klasse 4a bis zum Freitag 27. März, im Falle einer flächendeckenden Schulschließung im Land Berlin auch gern über den Hausbriefkasten am Schultor in der Hagelberger Straße 34.

Die Fahrradwochen sind wie folgt geplant:

Klasse 4a: Mo., 20.04. – Do., 24.04.20 (im direkten Anschluss an die Osterferien!)
Klasse 4b: Di., 02.06. – Fr., 05.06.20 (unmittelbar nach dem Pfingstwochenende)
Klasse 4c: Mo., 11.05. – Do., 14.04.20

Vielen Dank für Ihre Unterstützung im Sinne der Aufrechterhaltung einer reibungslosen Kommunikation!

 

Beitrag vom 13.03.2020 – Absage aller Aktivitäten bis zu den Osterferien

Alle anstehenden Aktivitäten, wie z.B. Projektwochen, Klassenfahrten, Theaterworkshops etc. sind abgesagt. Ob und in welcher Form die ein oder andere Aktivität zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden kann, werden wir in den kommenden Tagen intern diskutieren. Wir halten Sie auf dem Laufenden…

 

Beitrag vom 13.03.2020 – Sondernewsletter
Liebe Kinder und Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freund`*innen und Förderer*innen der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule,
die Senatsverwaltung hat heute beschlossen, dass alle öffentlichen Schulen im Land Berlin ab Dienstag, dem 17. März wegen der fortschreitenden Ausbreitung des Corona-Virus bis zum Ende Osterferien geschlossen werden.
Am kommenden Montag findet der letzte Schultag vor der angeordneten Schließzeit statt. Wir bitten alle Eltern, ihre Kinder am Montag in die Schule zu schicken, damit wir ihnen Lernmaterialien etc. für die Zeit zu Hause mitgeben können.
Schulschluss ist nach der 4. Stunde, die Kinder werden ab 12.00 Uhr im Hort betreut.
Über unsere Homepage wird die Schulleitung alle am Schulleben beteiligten Personengruppen fortlaufend über die weiteren Entwicklungen informieren. Eine Sonderseite befindet sich gerade im Aufbau und wird ab spätestens Samstagvormittag erreichbar sein.
In diesen Zeiten bitten wir Sie darum, von telefonischen Nachfragen möglichst abzusehen, damit der geregelte Ablauf für die Mitarbeiter*innen der Adolf-Glaßbrenner-Grundschule weitestgehend beherrschbar bleibt.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung zur Bewältigung dieser „Mammutaufgabe“, welche uns gemeinsam vor besondere und bis dato ungekannte Herausforderungen stellt.
Mit weiterhin zuversichtlichem Gruß
Peter Rahrbach
Schulleiter